SSZ-Bern3000

WWW.SEITENSPRUNGZIMMER-BERN.COM

Suche
  • Ro_myna

Aufgeflogen? Wie Sie das verhindern können

Ihre Affäre ist aufgeflogen? Ihre Ehefrau oder Ihr Ehemann ist Ihnen auf die Schliche gekommen? Worauf Sie achten sollten beim fremdgehen und was für Fehler Sie vermieden können.

Sie haben auf der Arbeit, im Ausgang oder wo auch immer jemanden kennen gelernt und möchten "mehr". Aber wie und vor allem wohin? Und as ist zu Hause? Was wenn sie oder er etwas merkt? Sie wollen ja nicht auffliegen oder Ihre Ehe oder Freundschaft gefährden?


Glauben Sie uns, wir haben in den vielen Jahren wo wir mit Erfolg diese Zimmer anbieten schon so manches gehört, gesehen und erlebt. Wir haben Erfahrung! Was natürlich nicht heisst dass Sie unsere Tipps wahrnehmen und auch ausführen müssen- es sind ja nur Ratschläge.

https://www.stern.de/digital/smartphones/apple-watch-laesst-fremdgeher-auffliegen---er-versucht-es-mit-einer-frechen-ausrede-7832380.html


Das gefährlichste ist die Routine. Routine kann lebensgefährlich sein! Wenn Sie über längere Zeit etwas tun- ob Sie das tun sollen oder nicht spielt keine Rolle, eignen Sie sich Erfahrung an. Aus dieser Erfahrung- oder eben Routine kann sich eine gewisse Nachlässigkeit und Unvorsicht entwickeln. Man acht ja immer dasselbe und passiert ist noch nie etwas.


Aber denken Sie nicht nur an sich selber. Denken Sie daran dass Ihr Partner oder Ihre Partnerin mitdenkt und mit lebt. Er oder Sie kennen SIE sehr gut und kennen Ihre Gewohnheiten. Wenn Sie als Bürogummi immer zur selben Zeit ausstempeln und immer um 18 Uhr zu Hause sind und immer den selben Geruch von sich geben, gewöhnt man sich an Sie. Nun glauben Sie von heute auf morgen plötzlich in regelmässigen oder unregelmässigen Abständen Überzeit machen zu müssen? Das bei Ihrem Job als normaler Sachbearbeiter? Jahrelang am selben Job und immer zur selben Zeit zu hause? Nun soll sich das ändern? Vergessen Sie das am besten gleich wieder.


Oder glauben Sie etwa Ihr Chef spielt Ihr Spielchen mit? Lässt sich verleugnen falls Ihre Frau oder Ihr Mann per Zufall einmal anruft und nach Ihnen fragt? Denkste! Wenn Sie sich über den Arbeitsplatz raus reden wollen benötigen Sie extrem viel Fantasie oder eine relaitv naive Partnerin oder Partner. Wenn Sie das nicht über die Mittagszeit hinkriegen haben Sie verloren. Aber wann denn? Sie sind am Abend immer schön brach zu Hause vor dem Fernseher? Haben kein Vereinsleben oder arbeiten unregelmässig? Sehen Sie wie unmöglich Seitensprünge sind?


Dazu kommt dass es immer noch Anbieter gibt die Ihnen keinen autonomen Zutritt gewähren, zumindest beim ersten Besuch nicht. Das können Sie sowieso vergessen. Wer Zimmer auf diese Art vermietet gehört nicht in dieses Business. Wenn Sie ein Seitensprungzimmer mieten wollen so achten Sie auf jeden Fall dass der oder die Vermieterin Ihnen den Schlüssel deponiert und Sie sich nicht persönlich treffen müssen. Denn wer weiss, auch Vermieter haben Pseudonyme und was wenn Sie sich kennen und das nicht wissen? Oder wenn der Vermieter ein komplizierter Nörgeli ist und Sie nach dem Besuch bedrängt?


Wir kennen Tricks von Vermietern wie sie ihren Gästen nach spionieren, was das Zeug hält. Da ist jemand der pickt sich jedesmal die Autonummer wenn jemand kommt oder geht. Oder macht gar Fotos aus Distanz wenn sich der Besucher beim Treffpunkt meldet. Wollen Sie denn das?


In den vielen Jahren Erfahrung haben wir auch das eine oder andere Privatdetektivbüro kennen gelernt und auch gelernt wie die arbeiten. Wenn Ihnen einmal so ein Hobby James Bond im Nacken sitzt und Sie das nicht merken, haben Sie verloren. Merken Sie sich: Privatdetektive sind überall. In Ihrer Nähe, vielleicht sogar direkt bei oder neben Ihnen, oder auf Distanz. Diese Spione sehen aus wie Sie und wir, sie haben keine speziellen Merkmale, fallen nicht auf. Sie sind wie Radioaktivität. Man riecht, spürt und sieht sie nicht. Merkt man sie ist es zu spät.


Leider passierte einmal einem Gast sogar das Missgeschick dass ihm so ein Pseudo 007 bis in die Wohnung folgte, was leider auch für uns unangenehme Folgen hatte- die Kündigung. Obwohl der 007 seinen Auftrag eigentlich erfüllt hatte machte er es sich zum Sport auch uns noch auffliegen zu lassen.Das war mühsam und aus diesem Grund legen wir Ihnen gerne nahe auf sich aufzupassen.


Sie sollten vermeiden: Ander zu riechen wenn Sie nach Hause kommen. Duschen Sie neutral reiben Sie sich die Schminke weg. Duschen Sie gut! Vermieden Sie es das Auto direkt beim Zimmer zu parken. Besuchen Sie niemals Zimmer wo Ihnen der Schlüssel persönlich abgegeben wird. Egal aus welchem Grund. Denn sonst können Sie gleich ins Hotel und die Personalien hinterlassen. Geben Sie nie Ihren eigenen Namen preis, besorgen Sie sich ein Pseudonym: Sperren Sie Ihre Autonummer. Beobachten Sie wie sich die Leute um sich herum geben. Fallen sie auf?


Ein Seitensprungzimmer ist keine Rudelbude oder Bordell. Benehmen Sie sich darin so dass Sie für Ihre Nachbarn nicht hörbar sind. Wenn Sie beim Orgasmus immer stöhnen müssen, das noch laut, sind Sie bei uns sowieso am falschen Ort. Hierfür gibt es andere Anbieter. Wenn Sie auf dem Balkon rauchen sorgen Sie dafür dass Sie keiner sieht. Vor dem Haus, im Lift, oder überhaupt im Quartier wird nicht geknutscht. Sorgen Sie dafür dass Sie das Haus immer alleine betreten und sich keine fremden Personen davor befinden.


Viele weitere Tipps erhalten Sie persönlich mit der Buchung. Auf verlangen. Wir möchten hier nicht alles preis geben, es soll ja nicht in falsche Hände gelangen- und davon gibt es viele.

148 Ansichten